Flug

…ist ganz entspannt, leider erst eine Stunde später gestartet. Zufällige Bekanntschaften im Flieger: Zunächst ein Sitznachbar, dessen Frau aus Elevagnon, dem Dorf auf dem Plateau de Danye, das wir schon seit langem unterstützen, ist.

Dann ein weiterer, der sich einmischt und uns kennt. Ist Elternbeirat im Gymnasium von Elevagnon und hat den Bau des Lycée mit organisiert. Zeigt uns sogar Bilder auf seinem Handy, wie er im “Hilfe für Togo” T-Shirt posiert. Hat sofort vorgeschlagen, ein Aufforstungsprojekt auf dem Plateau zu initiieren. Die Straßen sind wirklich so schlecht wie vermutet, aber da halten wir uns raus. Ist definitiv Sache des Staates.

Das mit dem Aufforstungsprojekt werden wir uns anschauen. Am 27. sind wir ja da. Idee ist, dass Schüler des Lycée die Aufforstung betreiben und ein Groupement sich darum kümmert. Es gibt dann jährlich eine Prämie, wenn die Pflanzung noch besteht, also kein Feuer gewütet hat. Wir könnten uns vorstellen, auf einer kleinen Teilfläche zu beginnen, und das Engagement der Bürger abzuwarten. Werden wir jedenfalls am 27. noch einbauen.

A propos Planänderungen: für morgen ist auch noch ein Ausflug zum Hafen und zum Seemannsheim vorgesehen, bevor wir nach Kpalimé fahren können.

Später mehr.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s